butterflies

Was ist das?

Diese Therapie ist nach ihrem Erfinder Dr. Edward Bach (1880 – 1936) benannt. Er war der Überzeugung, dass Krankheit letztlich durch einen Konflikt zwischen Seele und Persönlichkeit entsteht.

Anwendung/Wirkung:

Es gibt 38 wild wachsende Blüten, die jeweils einen negativen Gemütszustand positiv beeinflussen. So kann die organische Krankheit heilen, weil der negative Gemütszustand ausgeglichen wurde.

Für Kinder wird anstelle von Alkohol eine Kochsalzlösung verwendet.

Die Wirksamkeit der Bach-Blütentherapie hat sich in der Praxis vielfach bestätigt.

Einen Termin vereinbaren